Informationen zu den Workshops

 

Was sind Workshops?

Workshops sind Angebote in Kleingruppen. Sie finden in der Regel in einem kurzen Zeitabschnitt statt: Es gibt Angebote von 3 Stunden bis hin zu wöchentlichen Treffen.

 

Welchen Nutzen bringen sie mir?

Workshops sind Angebote, deren Nutzen Sie zum Teil unmittelbar bemerken werden, zu einem großen Teil jedoch in Ihrer Zukunft als Lehrer_in. Workshops geben Ihnen die Möglichkeit:

  • sich mit Themen auseinander zu setzen, die nicht im Curriculum vorgesehen sind, Sie aber als Lehrer/-in beschäftigen werden;
  • Informationen aus erster Hand zu erhalten - von Dozenten/-innen aus der Praxis.
  • Ihre eigene Lehrerpersönlichkeit zu entdecken;
  • Ihre eigene Lehrerpersönlichkeit zu stärken;
  • Akzente, Schwerpunkte in Ihrer eigenen Ausbildung zu setzen und sich auf diese Weise von anderen Lehramtsstudierenden abzusetzen.

 

Wie hoch ist der Zeit- und Arbeitsaufwand?

Wie der Begriff "Workshop" bereits implizit beeinhaltet, sind Sie selbst gefragt. Ein Workshop thematisiert immer ein bestimmtes Thema und dies auf eine praktische Weise. Alle Angebote erfordern daher Ihre aktive Teilnahme und Ihr freiwilliges Engagement. Wie viel Zeit Sie für einen Workshop investieren müssen, hängt von dem jeweiligen Angebot ab und ist bei der Ausschreibung des Angebotes mit angegeben.

 

Wie viele Leistungspunkte gibt es?

Es gibt für Workshops keine Leistungspunkte. Nach einer erfolgreichen Teilnahme wird Ihnen eine Teilnahmebescheinigung bzw. ein Zertifikat ausgestellt.

 

Wer kann teilnehmen?

  • Bachelor- und Master-Studierende, die in dem Profil Handelslehramt eingeschrieben sind
  • Bachelor- und Master-Studierende, die in dem Profil Lehramt an Gymnasien eingeschrieben sind

 

Welche Angebote gibt es?

Eine Übersicht über die aktuellen Angebote des Semester finden Sie hier und auf der Lernplattform OpenOLAT (Katalog / Zentrum für Lehrerbildung).