Kreative Lehr- und Lernmethoden als Hilfe für den herausfordernden Schulalltag - Teil B

Dieser Workshop möchte Lehramtsstudierenden aller Semester eine Vielzahl besonderer didaktisch-methodischer Konzepte vorstellen, die für die Bewältigung der komplexen Aufgaben des heutigen Schulalltags hilfreich sein können. Dabei stellt insbesondere die zunehmende Heterogenität in den Klassen infolge von Inklusion und Migration eine nicht zu unterschätzende Herausforderung dar, der es mit einer Vielfalt von pädagogischen Maßnahmen zu begegnen gilt. Neben bewährten herkömmlichen Unterrichtsmethoden können dazu auch alternative Verfahren ergänzend beitragen. In zwei Workshops mit jeweils drei Sitzungen wollen wir uns mit einer vielfältigen Auswahl kreativer Lehr-und Lernformen befassen. Dazu gehören beispielsweise meditative, integrative, kreative, dramaturgische, kommunikative Methoden. Diese werden in den Workshops vorgestellt und in motivierenden praktischen Übungen für eine beispielhafte Umsetzung im herausfordernden Schulalltag erprobt. Die beiden Workshops bauen inhaltlich nicht aufeinander auf und können daher auch unabhängig voneinander besucht werden.

Workshop: Kreative Lehr-und Lernmethoden II

15.05.2019, 12-15.30 Uhr

  • Kommunikative Didaktik I und II: Dialog und Argumentation, Interkultureller Dialog
  • Dramaturgische Didaktik: Unterricht als Drama, Drama(Theater) im Unterricht

 

22.05.2019, 12-15.30 Uhr

  • Lerneffizienzdidaktik: Exemplarischer und Genetischer Unterricht
  • Phantasie-und Kreativitätsdidaktik: Intuition und Imagination im Unterricht

 

29.05.2019, 12-15.30 Uhr

  • Meditative und Integrative Didaktik: Entspannung und Konzentration, Tiefenentspannung und Meditation im Unterricht
  • Abschlussbesprechung und Evaluation des Workshops

 

Veranstaltungsort: t.b.a

Dozent: Dr. phil. Gerold Schmidt-Callsen

Anmeldung: 29.03.19 (12:00 Uhr) - 10.05.19 (23:59 Uhr)

 

Dieser Workshop kann im Rahmen des Zertifikats "Lehrer*in werden: fokussiert und reflektiert" für den Kompetenzbereich "Unterrichten" anerkannt werden.