Darstellendes Spiel (ZK)

Als Fach und als AG erfreut sich das "Darstellende Spiel" in den Schulen einer großen Beliebtheit. An einer Theateraufführung mitzuwirken gibt den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit neue Seiten an sich zu entdecken, es schafft Selbstbewusstsein und stärkt das Selbstvertrauen. Neben den schüler_innenbezogenen Aspekten bereichern Theateraufführungen die Schulgemeinschaft und gehören oft zu den Höhepunkten in dem Schuljahr an einer Schule.

Der Zertifikatskurs gibt eine praktische und theoretische Einführung in das Fach "Darstellendes Spiel". Unter der Leitung der ehemaligen Regieassistentin des Theater Kiel Frau Neele von Müller und dem im Fach "Darstellendes Spiel" erfahrenen Lehrer Herrn Tillmann Ziemke werden die Fachinhalte zunächst an einem Auftaktwochenende bearbeitet und in vier weiteren Präsenzsitzungen im Verlauf des Semesters vertiefend behandelt. Parallel dazu begleiten Sie eine Lehrkraft an einer Schule in mindestens vier Doppelstunden. Die Hospitanz kann bei Interesse und in Absprache mit der Schule und der Fachlehrkraft fortgesetzt werden. Der Zertifikatskurs endet mit einem gemeinsamen Theaterbesuch.