Zertifikat Medienkompetenz - Webinare für Oberstufenschüler/-innen entwickeln

Das Zentrum für Lehrerbildung (ZfL) bietet den Zertifikatskurs „Medienkompetenz: Webinare für Oberstufenschüler/-innen“ in Kooperation mit der Klaus-Groth-Schule (KGS) Neumünster und dem Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) an.

 

Zugangsvoraussetzungen:

Studierende im Bachelor oder Master of Education jedes Faches

Formlose Bewerbung an die KGS Neumünster (siehe unten)

 

Ziele des Zertifikatskurses:

Studierende erlernen den Umgang mit dem Programm AdobeConnect®, eine leicht einsetzbare Kommunikationsplattform für Seminare und eLearning (Einführungsschulung durch das IQSH)

Studierende entwickeln gemeinsam mit einer betreuenden Lehrkraft Webinare zu interessanten Themen ihres Studiums (z.B. spannende Seminar- und Vorlesungsinhalte oder das Thema der Bachelorarbeit) für Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs der Klaus-Groth-Schule

Die Studierenden können die Webinare allein oder in Zweierteams mit eine(r)/m anderen Studierende(n) durchführen.

Studierende arbeiten in innovativer Weise didaktisch, erhalten Einblick in die schulische Praxis und in Bewertungssituationen von Schülerinnen und Schülern

 

Bei Nachfragen zu diesem Zertifikatskurs steht Ihnen Frau Dr. Martensen (martensen@zfl.uni-kiel.de, Tel.: 0431 880 1026) gern zur Verfügung!

 

 

Praxisphase im Zertifikatskurs „Webinare für Oberstufenschüler/-innen entwickeln“ - Sommersemester 2017/Schulhalbjahr 17/18:  

*12.09.17 – 12.01.18* (ausgenommen die Herbstferien, 16.-27.10.17, und die Weihnachtsferien, 21.12.17-06.01.18)
Auftakt & Kennenlernen am: 12.09.17 um 15.30 Uhr (Die Teilnahme an diesem Termin ist obligatorisch.)

Die Webinare finden nach gemeinsamer Absprache der Studierenden mit den Schülerinnen und Schülern und der/ dem Mentor(in) einmal wöchentlich statt. Die Webinare werden von ca. 3 bis 10 Schülerinnen und Schülern besucht. Die Lernenden sollen durch das didaktisch leicht abgeschwächte akademische Niveau in die akademische Lernwelt eingeführt werden.

 

Anforderungen an die Studierenden:

Die Teilnehmer/-innen des Zertifikatskurses nehmen an einer Schulung des IQSH zu Adobe-Connect teil.

Innerhalb der Praxisphase führen die Studierenden Webinare à 45 Minuten durch; Inhalt sollen interessante Themen des Studiums sein, gern auch Themen der Bachelorarbeit oder spannende Seminar-/Vorlesungsinhalte, die im Schulunterricht nicht im Zentrum stehen, aber für Schülerinnen und Schüler interessant sein dürften.

Die Studierenden gestalten die Webinare für je 3 bis 10 Schülerinnen und Schüler und erreichen durch didaktischen Zuschnitt ein leicht abgesenktes akademisches Niveau der Inhalte.

Die Teilnahme am Treffen der Studierenden und der Lehrkräfte an der Klaus-Groth-Schule in Neumünster am Dienstag, den 12. September, 15.30 Uhr, ist obligatorisch.

Ein persönliches Treffen der Lehramtsstudierenden und der Schülerinnen und Schüler ist erwünscht und wird zu Beginn des Schulhalbjahres durch die Schule koordiniert.

Der Termin der Webinare wird mit den Schülerinnen und Schülern und der betreuenden Lehrkraft abgestimmt, muss aber nach dem Schulunterricht stattfinden; ein fester Termin in der Woche ist ratsam.

 

Betreuung der Studierenden:

Lehrkräfte begleiten das Projekt, sie geben den Studierenden Starthilfe, sind ihre Ansprechpartner, führen abschließend ein Kolloquium mit den Schülerinnen und Schülern durch, bei dem die Studierenden gern hospitieren können, geben eine Note und werten mit den Studierenden das Webinar abschließend aus.

 

Anmeldung:

Bitte bewerben Sie sich daher mit dem Bewerbungsformular direkt bei der Klaus-Groth-Schule Neumünster. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2017.

oberstufe@kgs.neumuenster.de

schulleitung@kgs.neumuenster.de

Sie können sich zusätzlich in OLAT einschreiben und ggf. auf die Warteliste setzen lassen vom 3.4.17 (12.00 Uhr) bis zum 02.7.17 (8.00 Uhr).

 

Abbruch der Praxisphase:

Im Falle der Erkrankung oder eines sonstigen wichtigen Grundes kann die Praxisphase abgebrochen werden. In diesem Fall hat die Studentin / der Student sowohl die Schule als auch das Zentrum für Lehrerbildung unverzüglich zu verständigen. In Absprache mit der Kooperationsschule kann die Praxisphase nachgeholt werden.