World meets School

Die ehrenamtlich durchgeführte Initiative „World meets School“ wurde 2015 gegründet und versteht sich als selbstständiges, außereuropäisches Pendant zu „Europa macht Schule“. Der gleichnamige Verein hat sich Ende 2015 konstituiert und im Frühjahr 2016 seine Arbeit aufgenommen. Er versteht sich dabei als rein schleswig-holsteinische Initiative und Förderer des weltweiten interkulturellen Austausches an Schulen im Norden.

Bei „World meets School“ besuchen nicht-europäische Gaststudierende schleswig-holsteinische Klassenzimmer und stellen innerhalb kleiner Projekte ihr Heimatland auf vielfältige Weise vor. So lernen die Schülerinnen und Schüler fremde Kulturen kennen und den Gaststudierenden wird ein Einblick in das deutsche Schulsystem gewährt. „World meets School“ trägt maßgeblich zum Abbau von Rassismus und Vorurteilen bei und fördert das Grundverständnis, den Respekt und die Akzeptanz von fremden Kulturen, Religionen und Lebensweisen.

Seit 2016 ist „World meets School“ Teil des Projektpools von LiCAU - Lehramt international. Das Zentrum für Lehrerbildung unterstützt die ehrenamtliche Arbeit des Vereins durch Schulkontakte, Planungshilfen u. ä.

Bei Fragen zum Programm wenden Sie sich bitte an den Vereinsvorsitzenden Danny Drefahl